Sequenzen mit Kontaktzonengeräten



Agility-Vorführung vom 30.9.2006 Teil 1



Kontaktzonen Sequenz Agility
Die folgenden Sequenzen waren Teil einer Agility-Vorführung auf unserem Hundeplatz am 30.09.2006. Dem Zuschauer sollte anhand der Vorführung der Agility-Sport grundlegend erklärt werden. Idealerweise schaut das Publikum von der Längsseite aus der Richtung des Slaloms aus zu, so daß besonders die Kontaktzonen gut im Blickfeld sind und diese die übrigen Hindernisse nicht verdecken.

Benötigte Hindernisse: Laufsteg, A-Wand, Wippe, Slalom, 2 Tunnel, Reifen, Weitsprung, Kavalettis, 5 Hürden

Der Aufbau besteht aus 3 gerade Linien von Hindernissen mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten.
Begonnen wird in der Mitte, die Linie besteht aus unterschiedlichen Sprüngen: Hürden, Weitsprung, Reifen, Kavalettis. Falls vorhanden kann auch die Mauer, oder ein Gatter mit eingebaut werden.

Als zweite Sequenz wird die obere Linie in der Abbildung absolviert. Hier stehen die drei Kontaktzonengeräte A-Wand, Wippe und Laufsteg in einer geraden Reihe.

Als letzte Sequenz wird die untere Linie absolviert, diese beinhaltet die Spezialgeräte Tunnel und Slalom, falls vorhanden kann einer der Tunnel durch einen Sacktunnel ersetzt werden.

Eine kurze Umbauphase verwandelt die 3 Linien in einen kompletten Parcours, dieser ist auf der Seite Kontaktzonen-Parcours zu finden.



Habs verstanden.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Unsere Datenschutzbestimmungen.